Bayerischer Reiseführer für Pokémon Go Spieler

Ihr seid in Bayern unterwegs und wollt wissen, wo es seltene Pokémon zu finden gibt oder eine besonders aktive Community stetig neue Lockmodule aktiviert? Wir helfen euch dabei und sind bald wieder für euch unterwegs, um die Liste zu erweitern!

Franken

 

  1. Lorenzkirche, Nürnberg: Hier gibt es in näherer Umgebung viele Pokéstops, die abgefarmt werden können und bei denen meist einer mit einem Lockmodul ausgestattet ist
  2. Cinecitta, Nürnberg: Geplante Veranstaltungen mit Lockmodulen und vor allem vielen weiteren Pokémon Go Spielern 😀
  3. Nürnberg Hbf: Diverse Pokéstops mit kurzen Laufwegen und der Altstadt direkt nebenan
  4. Friedrich-Alexander-Universität technische Fakultät, Erlangen-Nürnberg: Bibor gesichtet

 

Oberbayern

 

  1. Englischer Garten, München: Lapras wurde hier gesichtet, aber wen wunderts, dass er sich hier wohl fühlt
  2. Chinesischer Turm, München: Hier ist eine hart umkämpfte Arena, also auf geht´s!
  3. Silberhornstraße (U-Bahnhaltestelle), München: Das seltene Pokémon Porygon wurde hier schon mehrfach gesichtet!
  4. Bordeaux-Platz, München: Lehnt euch zurück! Hier kommen die Pokémon zu euch, denn die 4 Pokestops sind meistens mit Lockmodulen ausgerüstet.
  5. Stachus, München: hier zieht es nicht nur die Münchener hin, sondern auch so manches Pokémon. Dort findet ihr 4 Pokestops, die die meiste Zeit mit Lockmodulen ausgestattet sind.
  6. Altes Rathaus, Ingolstadt: Hier könnt ihr euch einer Herausforderung stellen und eine beliebte Arena einnehmen.
  7. Hauptbahnhof, Ingolstadt: Auch hier geht’s ans Eingemachte – schnappt euch die Arena!

 

Allgäu

 

  1. Neuschwanstein: Auch hier wurde schon das seltene Pokémon Lapras gefunden.
  2. Kaufbeuren: In der Nähe der Brücke am Sonneneck wurden schon häufiger regional-exklusive Pantimos und sehr seltene Bibors gesehen.
  3. Kempten: Zwischen der Iller und dem Stadtpark findet man einige seltene Pokémon. Darunter auch die sehr seltenen Bibors und Jugongs.

Ostbayern

 

  1. Regensburg: Am Regensburger Dom ist eine Arena und viele Poké Stops in der Nähe.
  2. Walhalla, Regensburg: Hier warten 3 Arenen und jede Menge Glumandas auf euch.

Schwaben

 

  1. Augsburg: In der Nähe des Hauptbahnhofes wurden schon öfter sehr seltene Pinsirs, Giflors und Elekteks gesichtet.
  2. Antonsviertel, Augsburg: Wenn Ihr wachsam seid, könnt Ihr hier Schiloks, Sichlors und Amonitas finden. Alle sehr selten bis selten.

 

Es gibt aber natürlich auch eine aktive Community. Diese hat eine auf Google Maps basierende Karte angelegt, auf der jeder Nutzer seine Fundorte von Pokémon eintragen kann.

Wenn einem also noch ein bestimmtes Pokémon fehlt, kann man so einfach nach schon eingetragenen Fundorten suchen und diese beim nächsten Spaziergang besuchen. Hier ein Link zu der stetig wachsenden Map.

 

Hinweis: © Pokémon Go ist ein eingetragenes Markenzeichen von ©2016 Niantic, Inc. ©2016 Pokémon.

Geschrieben von Jenny Esser

Vorheriges
Nächstes