Eure Top Ten der bayerischen Badeseen

Wir haben euch auf Facebook gefragt, was eure liebsten Badeseen in Bayern sind. Hier findet ihr eine kleine Auswahl eurer Favoriten.

 

 1. Chiemsee

Mit einer Größe von 79,9 km² ist der Chiemsee der größte See in Bayern. Hier könnt ihr surfen, schwimmen, wakeboarden und Stand-Up-paddeln oder einfach nur am See liegen und Sonne tanken. Kulturell lohnt sich auch immer ein Ausflug auf die Inseln Herrenchiemsee mit dem gleichnamigen Schloss von König Ludwig II und Frauenchiemsee mit dem Kloster Frauenwörth. Kleiner Tipp: Dort gibt es sündhaft leckere Schokolade und Marzipan.

Weitere Infos zu Stränden, Badeplattformen und Freibädern findet ihr hier:

Chiemsee

 2. Walchensee

Der türkis-grüne Walchensee in der Gemeinde Kochel ist zwar nur 1,6 km² groß, aber dafür 192 m tief. Da auf dem Walchensee weder Motor- noch Elektroboote erlaubt sind, zählt er zu den saubersten Seen in Bayern. Die flachen Ufer sind vor allem für Familien geeignet und an den Sandstränden lassen sich herrliche Sandburgen bauen. Da der See auch im Sommer nur eine Temperatur zwischen 18 und 23 °C hat, sorgt er auch an den heißesten Tagen für Abkühlung.

Weitere Infos zu Badestellen, Surfschulen und Bootsverleih bietet die Seite.

Walchensee

 3. Forggensee

Der Forggensee im Allgäu ist der größte Stausee in Deutschland. Von Juni bis Mitte Oktober hat er die volle Stauhöhe. Hier kann man baden, schwimmen und angeln, aber auch Freunde des Motorbootfahrens und Segelns kommen hierin den zahlreichen Bootshäfen und Segelclubs auf ihre Kosten. Im Winter ist der See, der den Fluss Lech aufstaut, übrigens trocken und legt kulturelle Schätze frei. Dann kann man nämlich Überreste steinzeitlicher Siedlungen, römischer Gutshöfe oder Straßen im Seebett finden.

Weitere Infos zu Badestellen und Segelclubs gibt´s unter: http://bit.ly/1hv1WO1

Forggensee

4. Tegernsee

Der 6,5 km lange und 1,4 km breite Tegernsee bietet Wasserspaß auf ganzer Linie. Ob Badebuchten, Sandstrände oder Freizeitbäder – hier findet sich für jedes Alter und für jeden Geschmack die richtige Location. Surfen oder segeln kann man am Tegernsee natürlich auch. Die richtige Ausrüstung findet ihr in einer der zahlreichen Surf- und Segelschulen rund um den See.

Weitere Infos zu Surf- und Segelschulen findet ihr hier:

Tegernsee

5. Brombachsee

Der Brombachsee ist der größte See im Fränkischen Seenland. Kiosk, Freizeitanlagen, Tretboot-, Fahrradverleih und Kinderspielplätze wurden rund um den großen Brombachsee angelegt. Ein besonderes Highlight ist eine Fahrt mit der MS Brombachsee. Sie ist der größte Fahrgasttrimaran, der auf einem europäischen Binnensee unterwegs ist.

Weitere Infos zu Badestränden am Brombachsee gibt´s unter: http://bit.ly/1gZi5eN

Brombachsee

 6. Starnberger See

Der zweitgrößte See in Bayern ist natürlich auch durch seine Geschichtsträchtige Vergangenheit ein beliebtes Ausflugsziel. So haben auch schon König Ludwig II und Kaiserin Sisi die Vorzüge des 20,2 km langen Sees zu schätzen gewusst. Heute ist der Starnberger See ein Paradies für Segler und sorgt bei Familien für eine ganze Menge Wasserspaß. Tretboot fahren, Surfen oder Stand Up Paddling – da ist für jeden etwas dabei.

Weitere Infos gibt´s hier

Starnberger See

7. Ammersee

Im Juni hat der Ammersee oft schone eine Temperatur von 20 Grad. Das lädt natürlich zum Baden ein. Zum Schwimmen, Planschen oder auf der Liegewiese entspannen gibt es viele Strände und Naturbäder. Wer mehr Action sucht, kann auf dem Ammersee auch Wasserski fahren, surfen oder segeln.

Weitere Infos zum Ammersee unter http://bit.ly/1gZifmh

Ammersee

8. Schliersee

Der Schliersee ist vor allem bekannt für seine gute Wasserqualität. Rund um den See gibt es unzählige Stellen, die geeignete Zugänge zum Wasser bieten. Ein großes Sportangebot sorgt für Abwechslung. Ob tauchen, Golf, surfen oder angeln – hier findet jeder das, wonach er sucht.

Weitere Infos zu Badestellen und Segelclubs unter: http://bit.ly/1IGLsZZ

Schliersee

9. Steinberger See

Wasserski, Wakeboarden, Segeln oder Baden – Am Steinberger See in der Nähe von Schwandorf könnt ihr das alles ausprobieren oder einfach gemütlich am See liegen. Mit einer Fläche von 184 h ist er der größte See Ostbayerns. Die vielen kostenlosen Parkplätze um den See runden den perfekten Sommertag ab.

Weitere Infos zum Steinberger See unter: http://bit.ly/1Mm0JWm 6

Steinberger See

10. Königssee

Ein Badetag am Königssee ist nur für die Abgehärteten unter euch zu empfehlen. Denn auch nach tagelanger Hitzeperiode ist der See meist nicht wärmer als 17 Grad. An heißen Tagen kann es aber eigentlich gar nichts Besseres geben als in den See am Fuße des Watzmann zu springen. Bessere Abkühlung findet ihr nirgends!

Weitere Infos zum Königssee findet ihr hier

Königssee

Geschrieben von bayern.by Blog

Vorheriges
Nächstes